Zitronen-Sahne-Dressing

lauchspaghettiLetzte Woche war es so schwülheiß, dass eigentlich nur kalte oder leichte Küche in Frage kam.

So gab es unter anderem an einem Mittag Zitronenpasta mit Lauchspaghetti. Wie ich bei dieser Gelegenheit feststellen konnte, eignet sich die eventuell übrig gebliebene Sauce erkaltet ganz herrlich als Salatdressing, weshalb ich es Euch heute auch gesondert vorstellen möchte.

Zutaten für ca. 150 ml Dressing:

  • 1 Bio-Zitrone, davon Zesten u. ca. 2 EL Saft
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • 2 TL grüner Pfeffer (aus dem Glas)
  • 2 TL Kapern

Zubereitung:

Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale entweder mit einem Zestenreißer in dünnen Streifen abziehen oder mit einem Sparschäler ohne die weiße, bittere Haut abschälen und von Hand in dünne Streifen schneiden. Von der Zitrone oben ein Stückchen abschneiden und ca. 2 Esslöffel Saft auspressen. Die restliche Zitrone hält sich im Kühlschrank eine Weile frisch; wenn man nicht so häufig Verwendung für Zitronensaft hat, kann man auch Eiswürfel aus Wasser und ein paar Spritzern Saft herstellen.

Die grünen Pfefferkörner und die Kapern abtropfen lassen und grob hacken. In einem kleinen Topf die Sahne zusammen mit den Zitronenzesten und dem -saft, grünem Pfeffer, Kapern und Zucker erhitzen und mit Salz würzen. Abkühlen lassen und z. B. zu einem grünen Salat servieren.

gartensalat_zitronendressing gartensalat_blueten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.