Gefüllte Sepiatuben mit Salat

sepiatubenAnfang Juni hatte der ortsansässige Fischhändler fertig vorbereitete Sepiatuben im Angebot, von denen ich gleich mal sechst Stück gekauft und zur weiteren Verwendung eingefroren habe. Ich habe sie einzeln auf einer dünnen Schneidunterlage aus Plastik vorgefroren und dann jeweils paarweise in Gefriertüten verpackt. So haben wir immer mindestens zwei Sepiatuben für uns zwei, falls mal Besuch kommt, kann man ganz einfach eine weitere einzelne Tube entnehmen.

Gestern wollten wir dann eigentlich die berühmten Sepias rellenas a la Plancha, also gefüllte Tintenfische von der Grillplatte, machen. Die große Frage, die sich beim Blick zum Himmel stellte: Grill raus oder lieber doch nicht? Letzten Endes entschieden wir uns dann gegen den Grill draußen und für die Grillpfanne von d.diepfanne. Muss ich erwähnen, dass das Wetter hielt und wir den Grill hätten anwerfen können?

Zwei Tintenfischtuben waren sowieso schon aufgetaut, also mussten die jetzt irgendwie verarbeitet werden.

Zutaten für 2 gefüllte Tuben:

  • 2 Bund glatte Petersilie
  • 2 – 3 TL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl für die Füllung
  • 2 – 3 EL grobes Paniermehl, am besten selbst gerieben
  • Meersalz
  • 1 TL Olivenöl für die Pfanne

Zubereitung:

sepia-rellena_fuellung

Zunächst für die Füllung die Petersilienstiele kurz unter dem Blätterbüschel abschneiden. Die Petersilie nach Geschmack grob oder fein hacken, mit Zitronensaft, Olivenöl, Paniermehl und Salz vermischen.

In der Zwischenzeit die Tintenfischtuben innen und außen unter fließendem Wasser abspülen und besonders außen gründlich trocken tupfen, da sonst das Fett in der Pfanne spritzt.

sepia-rellena_grillpfanneDie Tintenfischtuben mit der Petersilienmischung füllen (da das ein bisschen tricky ist, schaden zwei weitere helfenden Hände, die die Tuben aufhalten nicht). Den Tintenfisch oben mit Zahnstochern verschließen und in die mit etwas Olivenöl ausgestrichenen heißen Grillpfanne legen. Von allen Seiten – also auch die schmaleren Seiten – grillen. Die Garprobe mit einem kleinen Küchenmesser machen, indem man vorsichtig ins Fleisch piekst. Wenn das deutlich leichter geht, als das Durchstechen mit den Zahstochern, kann die Sepia rellena serviert werden. Bei uns gab es nur eine große Portion gemischten Salat und als Getränk einen Tinto de Verano dazu.

sepia-rellena_salat

Das Tintenfischfleisch war, wie nach der Messerprobe erhofft, wunderbar zart und die Füllung hat sehr gut geschmeckt. In puncto Füllung könnt Ihr ja mal Eure Fantasie ein bisschen spielen lassen.

So sieht der Tintenfisch angeschnitten aus:

sepia-rellena_serviert

3 Gedanken zu „Gefüllte Sepiatuben mit Salat

  1. Pingback: Auf in ein neues Jahr | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Blog-Event CXXVI – Aus der Pfanne: Mein zweiter Beitrag | Brittas Kochbuch

  3. Pingback: Sepia rellena con Patatas | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.