Die kulinarische Weltreise: Soupe châtaigne à la crème (Weihnachten rund um die Welt: Frankreich)

Kann Werbung durch weiterführende Links enthalten

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

Die kulinarische Weltreise 2018 geht in den Jahresendspurt. Gestartet sind wir im März in Italien, waren auf den Philippinen, in Kroatien, den USA, Thailand, Portugal, Mexiko, Indien und zuletzt im November in Belgien.

Es sind eine Vielzahl wunderbarer Rezepte zusammengekommen, und ich fühlte mich jeden Monat herausgefordert, über meinen Tellerrand hinaus zu kochen.

Im Dezember sind wir auf der Suche nach typischen Weihnachtsrezepten aus aller Herren Länder.

Bei der Recherche stieß ich unter anderem auf diese Seite und habe mich dann für eine französische Maronencrèmesuppe, die als beliebte Vorspeise für die Weihnachtstage in unserem westlichen Nachbarland vorgestellt wird, entschieden.

Ich habe das Rezept – wie fast immer – an meine Begebenheiten angepasst und hatte in kürzester Zeit eine schmackhafte Suppe auf dem Tisch. Hatte? Ja! Ich habe mir die Suppe als Solomittagessen gemacht, weil der GöGa für Maronen absolut nicht zu haben ist.

Trotz des dicken Klacks Crème fraîche ist diese Suppe leicht und eignet sich hervorragen als Vorspeise.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g vorgekochte Bio-Maronen (4 Maronen zur Seite legen)
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 1 Selleriestange (das Grün zur Seite legen)
  • 1 TL Butterschmalz
  • 50 ml Weißwein
  • 750 ml Wasser (oder Gemüsebrühe)
  • 1 Prise Nelkenpfeffer
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Zucker
  • 1 EL Champagneressig
  • 1 Spritzer Cognac
  • 2 gehäufte EL Crème fraîche

Zubereitung:

Möhre schälen, Staudensellerie waschen, beides würfeln.

Zwiebel pellen und fein hacken.

Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Gemüsewürfel mit dem Nelkenpfeffer bei kräftiger Hitze unter Rühren ca. 10 Min. anschmoren. Mit Wein und Wasser (Gemüsebrühe) ablöschen.

Die Maronen bis auf die 4 zur Seite gelegten durchhacken, zur Suppe geben und zum Kochen bringen. Mit dem Stabmixer gründlich durchpürieren.

Falls die Suppe zu dick ist, etwas Wasser/Brühe zugeben.

Die beiseite gelegten Maronen in Streifen schneiden, die Sellerieblätter je nach Größe ganz lassen oder etwas klein hacken.

Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und Champagneressig abschmecken. Kurz vorm Servieren einen Schuss Cognac zugeben.

Die Suppe auf Suppenteller oder -tassen/-schalen verteilen. Jeweils einen Esslöffel Crème fraîche in die Mitte setzen, mit Maronenstreifen und Selleriegrün ausgarnieren.

4 Gedanken zu „Die kulinarische Weltreise: Soupe châtaigne à la crème (Weihnachten rund um die Welt: Frankreich)

  1. Pingback: Weihnachten rund um die Welt: Holsteiner Pfeffernüsse - kuechenlatein.com

  2. Pingback: Immer der Nase nach – die kulinarische Weltreise feiert Weihnachten | volkermampft

  3. Pingback: Crèmiges Kartoffel-Fenchel-Gemüse | Brittas Kochbuch

  4. Pingback: Immer der Nase nach – die kulinarische Weltreise feiert Weihnachten | volkermampft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.