Schmorgemüse mit Hähnchenschenkeln aus dem Slowcooker

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten

Ich muss erstmal nachforschen, wann wir eigentlich den Slowcooker gekauft haben. Es ist schon ein paar Tage her, schätze ich.

Im Juli 2017 zog er bei uns ein und seitdem hat er genau drei Mal für uns gekocht, der faule Sack! Nämlich Bohnen-Tomateneintopf mit Lamm, Tschanachi und Weißkohl mit Lamm und Apfel.

Das ist an sich sehr schade und soll sich ändern, denn das Aroma aller Zutaten verdindet sich durch die lange Garzeit zu einem Hochgenuß, wobei auch nichts zu Mus und Matsche verkocht. Eine tolle Webseite zum Thema betreibt Gabi Frankemölle mit Langsam kocht besser. Dort findet Ihr alles von hilfreichen Tipps zur Anschaffung eines Slowcookers über Rezepte, Grundsätzliches zum langsamen Kochen, Dos and Don’ts und auch einen Online Shop, denn Gabi schreibt auch Kochbücher.

Dieses kleine Büchlein ist vor ein paar Tagen bei mir eingezogen und ich habe schon fleißlig quergelesen und auch nach einem Rezept für einen Hähnchentopf gesucht. Nicht zu unrecht schreibt Gabi, dass die Hühnerhaut im Slow Cooker durch die zirkulierende Flüssigkeit nicht knusprig wird und sie dieses deshalb entfernt bzw. Hühnerbrust nimmt. Wir lieben aber knusprige Hühnerhaut und mit zwei kleinen Tricks – etwas anbraten vorher, grillen nachher – sind die Hähnchenschenkel super knusprig geworden und das gemischte Gemüse sowieso ein Traum!

Im Slowcooker lassen sich übrigens auch wunderbar Reste unterbringen: Wir hatten noch Zucchini, Tomaten, Paprikaschote, Champignons und Kartoffeln vom vorabendlichen Raclette übrig, ein paar Möhren lagen noch im Kühlschrank und Zwiebeln sowie Knoblauch gehören doch sowieso in jeden Vorrat.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Bio-Hähnchenschenkel
  • Salz, Pfeffer, Pimentón de la Vera in einem Schälchen gemischt
  • 100 ml Rotwein
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 1/2 Zucchini
  • 2 Möhren
  • 2 Champignons
  • 1/2 (rote) Paprikaschote
  • 10 Kirschtomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, mediterraner Kräutermix

Zubereitung:

Das Gemüse putzen, nach Bedarf schälen und in etwa gleich große Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe grob hacken. Kirschtomaten ganz lassen.

In den Slowcooker geben, mit Salz und dem mediterranen Kräutermix würzen.

Die Hähnchenschenkel mit der Salz-Pfeffer-Pimentón-Mischung von beiden Seiten einreiben, auf der Hautseite in die kalte Pfanne geben, hochschalten und kurz das Fett ausbraten. Die Haut darf schon etwas Farbe annehmen. Mit der Haut nach oben auf das Gemüse legen.

Rotwein in die Pfanne geben, den Bratensatz loskochen und zum Gemüse geben, dabei möglichst neben dem Fleisch hergießen. Deckel auflegen und auf mittlerer Stufe ca. 5 Stunden garen lassen. Dabei kondensiert die Flüssigkeit am Decke und tropft wieder auf das Gargut. So kommt das kompakte Aroma zustande und deshalb ist es auch wichtig, nicht zig-mal in den Topf zu schauen, denn so geht die Flüssigkeit verloren.

Vor dem Servieren die Hähnchenschnenkel für 5 Minuten unter den Backofengrill geben, so dass die Haut noch einmal schön kross wird.

Ein perfektes Abendessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.