#Synchronbacken Nr. 7 und Weihnachtsbäckerei: Thüringer Christstollen

synchronbacken 22. November 2015
Es ist wieder so weit:  Das Synchronbacken bei Zorra von 1 x umrühren bitte aka Kochtopf und Sandra von From Snuggs Kitchen geht bereits in die 7. Runde.

Hier beschreibt Zorra den organisatorischen Ablauf und bei Sandra findet man das Rezept für den Christstollen.

Ich habe noch nie an einem Synchronbacken teilgenommen, aber da ich sowieso gerade voll in der Weihnachtsbäckerei bin und Sonntag aus bestimmten Gründen, die Ihr nicht wirklich in einem Food-Blog lesen wollt, zu Hause bleiben muss, habe ich beschlossen, mit zu backen.

Hier kommen die Zutaten für einen Stollen à 400 g (meine Abwandlungen stehen wie immer in Klammern):

  • 287,5 gr Weizenmehl, Typ 405 (ich: Typ 550)
  • 62,5 ml Milch, kühler als Raumtemperatur (ich: Mandelmilch)
  • 21 gr Hefe, frisch (ich: 1 Tütchen Trockenhefe)
  • 142,5 gr Butter, weich
  • 42,5 gr Zucker, weiß (ich: 40 g, weil die Mandelmilch süß ist)
  • 3 gr Salz
  • 22,5 gr Zitronat
  • 20 gr Orangeat
  • 34 gr Mandeln, gehackt
  • 175 gr Sultaninen
  • 15 ml Rum
  • 1 gr Stollengewürz
  • Vanille (ich: Mark einer halben Vanilleschote)
  • Zitronenschale
  • Butter/Puderzucker zum Bestreichen/Bestäuben nach dem Backen

Zubereitung:

Am Samstag die Sultaninen waschen, abtropfen lassen und dann in eine verschließbare Schüssel/Box geben, Rum zufügen, Box verschliessen und über Nacht einweichen lassen.
Die gehackten Mandeln mit heißen Wasser übergießen, abschütten und über Nacht im Sieb lassen.

synchronbacken01


Am Sonntag das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde machen und die Hefe hinein bröseln. Die kalte Milch zufügen und mit der Hand oder einem Kochlöffel verrühren, dann 3 – 4 EL des Mehls zufügen und zu einem weichen Teig verrühren. Den kleinen Vorteig mit etwas Mehl abdecken, die Schüssel abdecken und für 30 – 90 min. gehen lassen. Das Hefestück sollte schön auf gehen.

synchronbacken02

Nun Butter, Salz, Zucker und Gewürze mit der Maschine / dem Mixer gut verrühren.

synchronbacken03

Die Buttermasse zum Vorteig geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig abgedeckt für 30 min. gehen lassen.

synchronbacken04

Den Backofen rechtzeitig auf 200° C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

In den Teig nun die Früchte und Mandeln vorsichtig unterkneten, bis alles gleichmässig verteilt ist, dann für 5 min. ruhen lassen. (Bei mir passten nicht alle Früchte in den Teig.)

synchronbacken05

Nun den Teig rundwirken, kurz entspannen lassen und dann zu einem Stollen formen. Den Stollen auf das Backblech geben, mit Wasser abstreichen und in den Ofen schieben oder schwaden. Die Temperatur des Ofens sofort auf 180° C reduzieren.

Den Stollen für 55 min. backen, immer mal schauen, dass er nicht zu dunkel wird. (Ich habe meinen nach 45 Minuten bereits raus geholt)

synchronbacken06

Nach dem Backen den Stollen mit flüssiger Butter abstreichen und dick mit Puderzucker bestäuben. Den Stollen bis zum nächsten Tag auf dem Blech ruhen lassen, dann in Alu-Folie verpacken und für etwa 2 Wochen ruhen lassen (oder direkt mal probieren).

synchronbacken07

Vor dem Verpacken musste ich doch mal einen Blick ins Innere werfen und ein Häppchen probieren…

synchronbacken08

 


Hier gibt es noch eine Übersicht derer, die beim Synchronbacken mitgemacht haben:

Anja kuechenmampf www.kuechenmampf.de www.kuechenmampf.de/Christstollen
Franziska nur mal kosten www.nurmalkosten.com http://www.nurmalkosten.com/de/synchronbacken-nummer-2/
Sascha Lecker muss es sein http://www.leckermussessein.de/ http://www.leckermussessein.de/erster-weihnachtsstollen/
Maike Mrs. Krümel http://mrskruemel.blogspot.de/ http://mrskruemel.blogspot.com/2015/11/synchronbacken-christstollen.html
Britta Brittas Kochbuch http://brittas-kochbuch.info http://brittas-kochbuch.info/?p=2818
tristezza tristezza http://www.tristezza.ch http://www.tristezza.ch/?p=2611
Katrin Summsis Hobbyküche http://krabsch.blogspot.de/ http://krabsch.blogspot.com/2015/11/weihnachtsstollen-nach-backer-subke.html
Sandra From-Snuggs-Kitchen http://www.from-snuggs-kitchen.com/ http://www.from-snuggs-kitchen.com/2015/11/synchronbacken-7-meine-stollenvariante.html
Petra & Michael Immer wieder sonntags… http://immer-wieder-sonntag.blogspot.de/ http://immer-wieder-sonntag.blogspot.de/
Daniela Leberkassemmel und mehr leberkassemmel.blogspot.de http://leberkassemmel.blogspot.com/2015/11/weihnachtsstollen.html
Jeanette Cuisine Violette www.cuisine-violette.com http://cuisine-violette.com/2015/11/mein-erster-christstollen-synchronbacken/
Caro & Tobi foodwerk.ch www.foodwerk.ch http://www.foodwerk.ch/app/flex/blog/preview/478219325
zorra 1x umrühren bitte aka kochtopf http://www.kochtopf.me http://www.kochtopf.me/thuringer-christstollen-synchronbacken
Yushka Sugarprincess http://www.sugarprincess-juschka.blogspot.de/ http://sugarprincess-juschka.blogspot.com/2015/11/synchronbacken-thuringer.html
Tamara Cake, Cookies and more http://cakes-cookiesandmore.blogspot.ch http://cakes-cookiesandmore.blogspot.com/2015/11/synchronbacken-christstollen.html
Bernadette verkocht! wordpress.verkocht.at https://verkocht.wordpress.com/2015/11/25/mein-zweites-synchronbacken-christstollen/
Melissa gourmandises végétariennes http://gourmandisesvegetariennes.blogspot.com/ http://gourmandisesvegetariennes.blogspot.com/2015/11/klassischer-stollen.html
Dagmar Dagmar’s brotecke http://brotecke.blogspot.de/ http://brotecke.blogspot.com/2015/11/synchronbacken-7-stollen-thuringer-art.html

12 Gedanken zu „#Synchronbacken Nr. 7 und Weihnachtsbäckerei: Thüringer Christstollen

  1. Pingback: Weihnachtliches Synchronbacken | tristezza

  2. Pingback: Thüringer Christstollen #synchronbacken | 1x umrühren bitte aka kochtopf

    1. brittak Beitragsautor

      Es hat wirklich Spaß gemacht!
      Ich habe den Stollen schon 10 Minuten früher raus genommen. Laut Rezept 55 Minuten, ich nur 45 Minuten… Naja, war ja das erste Mal.

      Antworten
  3. Dagmar

    Hallo Britta,

    sieht doch aber gut aus und wenn er schmeckt…..
    Ich habe mal vor Jahren meinen ersten Stollen gebacken, das war eine Sauerei,
    da habe ich den Stollen glaube ich 3-5 Mal mit Butter und Puderzucker abwechselnd
    eingestrichen und bestreut. Leider hatte ich ihn auch etwas zu lange gebacken, somit
    konnte die Butter gar nicht richtig eindringen….gegessen wurde er aber trotzdem.

    Lg
    Dagmar

    Antworten
  4. Pingback: Weihnachtsstollen – Leberkassemmel und mehr

  5. Pingback: Nachgebacken: Almhefekuchen mit Apfelbelag und Walnussstreuseln | Brittas Kochbuch

  6. Pingback: Synchronbacken #20: Ein deftig gefülltes Brot ohne Kneten | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.