Die kulinarische Weltreise – Polnischer Apfelkuchen

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Polen

Auch mein eigener Hauskonditor hat noch einen Beitrag zur kulinarischen Weltreise, die im September nach Polen geht, in petto.

Er hat uns einen polnischen Apfelkuchen nach diesem Rezept gebacken. Am eigenen Baum sind gerade die Äpfel reif und so war die Gelegenheit günstig.

Für uns zwei hat er die Zutatenmenge halbiert.

Das Wetter war noch mal spätsommerlich warm, so dass wir den Kuchen mit Kaffee auf der Terrasse genießen konnten.

Zutaten für 1 kleines Backblech bzw. einen Backrahmen *) von 25 x 17 cm:

  • 750 g Äpfel
  • 120 g Zucker
  • 1 EL Zimtzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 TL selbst gemachter Vanillezucker
  • 125 g Butter
  • 75 g Saure Sahne
  • 1 TL Backpulver
  • 300 g Mehl
  • 25 ml Milch oder gesprudeltes Masser
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz

*) verstellbare Backrahmen (als Beispiel)

Zubereitung:

Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden, den Zimtzucker darüber geben, die Apfelscheiben gut damit vermischen und zunächst zur Seite stellen.

Mehl und Backpulver zusammen in eine große Schüssel sieben und mit den übrigen Zutaten – außer Eiweiß, Salz – zu einen glatten Teig verkneten. Etwa 20 bis 30 Minuten kaltstellen.

2/3 der Teigmenge abnehmen und zwischen zwei Klarsichtfolien zu einer backblech- bzw. backrahmengroßen Teigplatte ausrollen. (Mit dem Rahmen) auf ein Backblech legen.

Nun die Apfelscheiben auf dem Teigboden verteilen.

Eiweiß mit etwas Salz steif schlegen und auf den Apfelscheiben verteilen.

Den restlichen Teig ebenfalls backblechgroß ausrollen und den Kuchen damit abdecken.

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Kuchen auf mittlerer Schieben etwa 45 Minuten backen.

Auf dem Blech vollständig abkühlen lassen und vor dem Servieren nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben.

Die saftige Apfelschicht zwischen den beiden knusprigen Teigplatten – ein richtig leckerer Kuchen.

Hier geht es zu den bisherigen Rezepte der Mitreisenden:

25 Gedanken zu „Die kulinarische Weltreise – Polnischer Apfelkuchen

  1. Pingback: Bigos aus dem Slowcooker - kuechenlatein.com

  2. Pingback: Dunkles Schlesisches Roggenbrot - Chleba - kuechenlatein.com

  3. Pingback: Polnisches Landbrot - kuechenlatein.com

  4. Pingback: Saurer Roggenstarter - Zakwas Żytni - kuechenlatein.com

  5. Pingback: Piegusek - Polnischer Mohnkuchen - food for the soul

  6. Pingback: Piegusek - Mohnkuchen aus Polen - Küchenmomente

  7. Pingback: Kaninchen in Specksauce – Królik w śmietanie z boczkiem – Chili und Ciabatta

  8. Pingback: Rogaliki polnische Marmeladenhörnchen - Backmaedchen 1967

  9. Pingback: Polnischer Schokokuchen - Küchentraum & Purzelbaum

  10. Pingback: Die kulinarische Weltreise – Gulasch mit Gretschnewaja Kascha (Gastbeitrag v. Sebastian Reichelt; Polen) | Brittas Kochbuch

  11. Pingback: American Cheesecake mit Erdbeergelee | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.