Grundrezept: Reis aus dem Dampfgarer

Früher habe ich auf meinem normalen Ceranfeld bzw. der Elektrokochplatte den Reis super hinbekommen:

1 Teil Reis, 2 Teile Wasser/Flüssigkeit zum Kochen bringen, Platte ausschalten, Deckel drauf und quellen lassen fertig.

Jetzt habe ich ein Induktionsfeld und diese Methode funktioniert nicht, da die Hitze nach dem Ausschalten des Herdes quasi sofort weg ist.

Als ich in der Anleitung zu meinem Dampfgarer nach etwas ganz anderem suchte, fand ich den Hinweis auf „Reis kochen“. Das habe ich sofort ausprobiert und es hat funktioniert.

Das Verhältnis im Dampfgarer ist 1 Teil Reis zu 1,5 Teile Wasser, 20 Minuten bei 20 bis 30 Minuten auf 100 °C dämpfen.

In der Wiederholung habe ich Reis mit Roten Linsen als Beilage zu einem Gemüsecurry gemacht.

1 Tasse Reis, 1/2 Tasse Rote Linsen, 2,5 Tassen Wasser in das ungelochte Blech des Dampfgarers geben. Hier habe ich noch einen Rest meiner Currybutter dazu gegeben.

Wie oben erwähnt, lässt man den Reis 20 – 30 Minuten bei 100 °C garen.

Das Ergebnis ist ein lockerer Reis, der durch die Currybutter eine wunderbar pikante Note bekommen hat.

2 Gedanken zu „Grundrezept: Reis aus dem Dampfgarer

  1. Pingback: Gemüsecurry mit scharfer Erdnuss-Kokosmilchsauce | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Gäng Kiao Wang oder แกงเขียวหวานไก่ (Thailand) | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.