Kleines Tapasbuffet für Zwei

Nach unserem kulinarisch eher enttäuschenden Mallorcaurlaub, „muss“ ich hin und wieder einfach mal spanisch kochen.

tapas_kochbuchInzwischen hatte auch dieses kleine Kochbuch den Weg zu mir nach Hause gefunden:

Koch-Bar & Ess-Bar
Spanien für Zuhause!
TAPAS

Parragon

Vergangene Woche Freitag hatte ich dann Lust auf ein paar Tapas und überlegte, was ich denn wohl im Haus hätte: Tomaten, Kartoffeln, Black Tiger-Garnelen, Pimientos de Padrón und Chorizo, dazu die „üblichen“ Gewürze und Honig.

Daraus wurden Patatas bravas (vorne), Bratpaprika (2. von vorne), Dicke Bohnen mit Chorizo (Mitte) und Garnelen mit Honig und Chili gebraten (2. von hinten). Dazu gab es einen leckeren Tempranillo. Zum Nachtisch hatte ich noch einen Mallorquinischen Mandelkuchen (ganz hinten) gebacken.

Und ganz unbeabsichtigt habe ich da sogar noch einen Beitrag für den 5. Bloggeburtstag von Obers trifft Sahne gekocht.

tapasbuffet


Zutaten für Patatas bravas (1 Tapa-Schälchen) *):

  • 2 – 3 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte, feingehackt
  • 1 Knoblauchzehe, in Scheiben
  • 1 EL Weißwein
  • 3 Strauchtomaten, geschält und gehackt
  • Chiliflocken aus der Mühle
  • etwas Weißweinessig nach Geschmack
  • 0,5 TL Paprika de la Vera (geräuchertes Paprikapulver)
  • 3 große Kartoffel, in der Schale vorgekocht und grob gewürfelt

Zubereitung:

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Schalotte bei mittlerer Hitze unter Rühren glasig dünsten, den Knoblauch zufügen und weiter rühren.

Mit Weißwein ablöschen, einmal aufkochen lassen; Tomaten, Essig, Chiliflocken und Paprikapulver zugeben. Die Hitze reduzieren und ohne Deckel 10 – 15 Minuten einkochen lassen, bis die Sauce eingedickt ist.

Die Sauce mit dem Stabmixer glatt pürieren und in ein Tapaschälchen füllen.

Die Kartoffelwürfel in reichlich Olivenöl rundherum goldbraun braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen und zu der Tomatensauce geben.

Vor dem Servieren – während die Garnelen zubereitet werden – im Backofen bei 150 °C aufwärmen.


Pimientos de Padrón wie hier beschrieben zubereiten, in ein Tapa-Schälchen geben und wie bei den Patatas bravas im Backofen aufwärmen.


Zutaten für Dicke Bohnen mit Chorizo (1 Tapa-Schälchen) *):

  • 200 g Dicke Bohnen (TK, aufgetaut) **)
  • 100 g Chorizo
  • 1 EL fein gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

Leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Bohnen zugeben, noch mal aufkochen und in 4 – 5 Minuten garen.

Bohnen mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben und sofort in einer Schüssel mit Eiswasser abschrecken. Dann die Bohnenkerne zwischen Daumen und Zeigefinger aus der Haut drücken und zur Seite stellen.

**) Jetzt weiß auch, warum ich als Kind keine dicken Bohnen mochte: Bei uns wurden sie IMMER mit der harten „Pelle“, wie wir in Westfalen sagen, serviert. Und dass das ein Kind nicht so toll findet, dürfte klar sein.

dickebohne

Die Chorizo halbieren, häuten, in Würfelchen schneiden. Diese ohne Fett in bei großer Hitze knusprig braten, bis das Fett austritt. (Ich habe mit Hilfe eines Küchenkrepps etwas überschüssiges Fett aus der Pfanne entnommen.) Die Petersilie untermischen und nach Bedarf salzen und pfeffern (Die Chorizo war salzig und scharf genug, so dass ich darauf verzichtet habe.)

Mit den Bohnen zusammen in ein Tapa-Schälchen stellen und ebenfalls im Backofen aufwärmen.

*) Diese beiden Rezepte sind aus dem oben vorgestellten Kochbuch.


Zutaten für die mit Honig und Chili gebratenen Garnelen (1 Tapa-Schälchen) ***):

  • 4 Black Tiger-Garnelen (TK-Ware, aufgetaut und aus dem Panzer gepult)
  • 1 – 2 kleine getrocknete Chilischoten
  • 2 TL Honig
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 ganze Zehen Knoblauch, geschält und in dünne Scheiben geschnitten

Zubereitung:

Öl in einer Pfanne erhitzen, die Knoblauchzehen, Chilischote(n) und Garnelen zugeben. Von beiden Seiten leicht anbraten. Dann den Honig zugeben und die Garnelen darin wenden.

Die Garnelen in ein vorgewärmtes Tapa-Schälchen geben und zügig mit den im Backofen aufgewärmten Patatas bravas, Pimientos de Padrón und den Dicken Bohnen servieren (siehe obiges Foto).

***) Dieses Rezept habe ich auf Kochrezepte gefunden und etwas an unsere Gegebenheiten angepasst.


Hier seht Ihr noch mal alle Tapas in „Großaufnahme“:

tapasauswahl

von links im Uhrzeigersinn: Garnelen mit Honig und Chili, Pimientos de Padrón, Dicke Bohnen mit Chorizo, Patatas bravas


Zum Nachtisch gab es noch ein Stückchen Gató mit Erdbeeren und Espresso:

gato_espresso

5 Gedanken zu „Kleines Tapasbuffet für Zwei

    1. brittak Beitragsautor

      Sehr gerne und danke, dass ich noch mitmachen durfte, war mir doch erst Tage später aufgefallen, das die fünf Gerichte genau zu Deinem Event passt.

      Antworten
  1. Pingback: Update: Give me 5 | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Patatas bravas, Pimientos de Padrón und Albóndigas à la Britta | Brittas Kochbuch

  3. Pingback: Selbst gekauftes Tapasbuffet – Silvester 2017 | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.