Blog-Event CLXIII – Heim- & Fernwehküche (Paella de Mariscos, Spanien)

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten

Blog-Event CLXIII - Heim- & Fernweh-Küche (Einsendeschluss 15. Mai 2020)

Dieses Mal sucht Wilma von Pane e Bistecca bei Zorra im Kochtopf Rezepte für das Heim- und Fernweh.

So wie Zorra als Schweizerin in Spanien lebt, lebt Wilma, die ebenfalls Schweizerin ist, schon lange in Hongkong und auf den Philippinen. Klar, dass einen dort einfach mal die Lust auf die Küche der Heimat überkommt.

Mitmachen dürfen aber auch diejenigen, die in Zeiten der coronabedingten Reisebeschränkungen das Fernweh packt und die dann wenigstens mal ein Gericht aus einem Lieblingsurlaubsziel genießen möchten.

Ich bringe Euch da ein leckeres Gericht aus Spanien mit, nämlich eine Paella de Mariscos (Reispfanne nach Matrosenart). Wie gut, dass ich dieses leckere Gericht, dass es bei uns an Karfreitag gab, noch nicht gepostet habe.

Die meisten Zutaten hatte ich tatsächlich auch noch in den Vorräten: Arborioreis ist immer da, weil wir auch Risotti lieben. Arborio ist zwar nicht der typische Paellareis, aber es funktioniert trotzdem, weil es sich bei beidem um Rundkornreis handelt.. Black Tiger-Garnelen, Tintenfischtube und Fischfilet waren noch eingefroren, lediglich Miesmuscheln und etwas Gemüse musste gekauft werden.

Zutaten für 2 Portionen:
  • 4 Black Tiger-Garnelen (TK)
  • 1 Tintenfischtube (TK)
  • ca. 100 g Fischfilet in großen Würfeln (bei mir TK-Rotbarsch)
  • 6 Miesmuscheln (TK)
  • 50 g grüne Bohnen (TK)
  • 50 g Erbsen (TK)
  • 1/2 kleine rote Paprikaschote
  • 1 Bio-Limette
  • etwas glatte Petersilie
  • 75 g Rundkornreis (bei mir Arborio)
  • 50 ml Weißwein
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 paar Safranfäden
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
Zubereitung:

Zunächst die Safranfäden in wenig warmem Wasser einweichen und zur Seite stellen.

Die TK-Ware rechtzeitig aus dem Kälteschlaf nehmen und – am besten über Nacht – im Kühlschrank auftauen lassen.

Fisch in Würfel und Tintenfischtube in Streifen schneiden.

Knoblauch und Zwiebel nicht zu fein schneiden, Paprikaschote schälen und in dünne Streifen schneiden und alles zusammen andünsten. Den Reis dazu geben, kurz glasig schmoren, mit dem Wein ablöschen und die Brühe zugeben. Mit Safran (inklusive der Flüssigkeit) sowie Salz und Pfeffer würzen und mit Deckel garen, bis der Reis gar, aber mit leichtem Biss, ist.

Die Bohnen und Erbsen sowie das Fischfilet und die Miesmuscheln zugeben und erwärmen.

In einer separaten Pfanne die Black Tiger Prawns und die Tintenfischstreifen in Olivenöl mit einer halbierten Knoblauchzehe braten.

Die Garnelen sind fertig, wenn die Schale schön rot geworden ist, sie sollten noch glasig sein.

Die Tintenfischstreifen leicht knusprig braten.

Die Limette vierteln, die Petersilie hacken. Zusammen mit Garnelen und Miesmuscheln auf der Paella anrichten und servieren.

Eine Paella mixta gibt es schon seit längerer Zeit im Blog.

7 Gedanken zu „Blog-Event CLXIII – Heim- & Fernwehküche (Paella de Mariscos, Spanien)

  1. Pingback: Blog-Event CLXIII – 28 köstliche Rezepte aus der Heim- & Fernweh-Küche – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  2. Pingback: Update: Zwei Blog-Events bei Zorra | Brittas Kochbuch

  3. Pingback: Schnelle Reis-Fischpfanne „Paella Art“ | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.