Foodblogbilanz 2022 – die Fragen

Auch 2022 ist es wieder so weit: Sabrina und Steffen von Feed me up before you gogo ein, Bilanz zu ziehen und das fast vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

1. Was war 2022 dein erfolgreichster Blogartikel?

So wie es aussieht, gab es die meisten Kommentare und Pingbacks zum Ciabatta. Das freut mich sehr, denn Brot und Brötchen gehören nach wie vor zu meinen Angstgegnern. Ich koche halt lieber als dass ich backe.

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Knusprige Waffeltürmchen mit Apfelquark und Ahornsirup – Meine Schwiegermutter ist im November gestorben und dieses Rezept erinnert mich an sie, denn ich habe hier ihre leckeren Herzwaffeln, die sie uns immer mit heißen Kirschen gebacken hat, weiterverwendet.

Cheeseburger vom Geschwisterkalb – Hier stelle ich sehr gerne den tollen Biolandhof Kroll-Fiedler vor, der die männlichen Kälber bis zur Schlachtreife im Milchbetrieb aufzieht, statt sie sie in einen Massenbetrieb zur Aufzucht abzugeben.

Caipirinha-Sorbet – Seit meinem wunderbaren Urlaub in Portugal im Oktober 2013 wollte ich dieses erfrischende Sorbet mal wieder genießen. Nun habe ich es endlich selber zurbereitet, und es ist wirklich kein Hexenwerk!

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Durch die Teilnahme an verschiedenen Blog-Events wie #wirrettenwaszurettenist, Die kulinarische Weltreise, Koch mein Rezept oder seit Anfang 2022 Leckeres für jeden Tag sind die anderen Teilnehmer:innen ein beständiger Quell der Inspiration, so dass ich mich da gar nicht auf drei Blogs festlegen möchte.

4. Welches der Rezepte, die du 2022 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Tatsächlich habe ich das Ciabatta noch zweimal gebacken, als ganze Brote und als Ciabattabrötchen.

5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2022 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Das Problem im vergangen Jahr war einmal mehr meine fragile Gesundheit, die mich immer wieder gehindert hat, so und so viel zu kochen und zu bloggen, wie ich es mir gewünscht hätte. Leider ist eine wirkliche Lösung nicht in Sicht, aber ich versuche, das Beste draus zu machen.

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Gute Frage. Gerade durch die Kulinarische Weltreise, mit der wir auch ungewöhnliche kulinarische Destinationen wie z. B. Haiti, Äthiopien und ähnliche kennenlernen, entdecke ich rund ums ganze Jahr ständig neue Geschmäcker und Rezepte.

Besonders begeistert haben mich die vielfältigen Gerichte aus Singapur.

Im August waren wir eine Woche in München und haben dort durch Zufall die afghanische Küche kennengelernt. Wir waren beide so begeistert, dass wir gleich ein Kochbuch besorgt haben. Im Februar 2023 reisen wir mit der kulinarischen Weltreise nach Afghanistan und darauf freue ich mich schon.

Im Mai 2022 hat im Kaff ein supertolles neues vietnamesisches Restaurant, das Kaishi eröffnet und da freue ich mich wahnsinnig, dass wir jetzt so einen Tempel der Kulinarik zwischen all den gutbürgerlichen Gasthäusern haben.

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf deinen Blog gekommen sind?

Auch hier kann ich nur das antworten, was ich in den Vorjahren geantwortet habe: Ich habe keinen Schimmer, wo ich diese Suchbegriffe nachschauen kann. Tipps anyone?

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2023?

Dass ich weiterhin Spaß am Kochen und den Herausforderungen der verschiedenen Blog-Events habe.

Hier gibt’s noch eine kleine Rückschau auf die Bilanzen der vergangenen Jahre:

Foodblogbilanz 2020201920182017 – … – 2015

Ebenfalls Bilanz zogen die folgenden Foodblogs:

15 Gedanken zu „Foodblogbilanz 2022 – die Fragen

  1. Pingback: Was bisher geschah: Foodblogbilanz 2022

  2. Pingback: Foodblogbilanz 2022 – die besten Rezepte, Foodblogs und mehr

  3. Pingback: Unsere persönliche #Foodblogbilanz2022 – das war unser kulinarisches Jahr 2022! – Wallygusto

  4. Sabrina

    Schön, dass du dabei bist! Die Suchbegriffe können wir über die Google Search Console einsehen (man muss sich vorher anmelden) und ein paar werden auch in der WordPress-Statistik angezeigt.
    Dir ein gutes und hoffentlich gesundes neue Jahr,
    Sabrina und Steffen

    Antworten
  5. Pingback: Mein Jahresrückblick 2022 #foodblogbilanz - Brotwein

    1. Britta

      Vielen Dank. Ich bin ja schon seit über 40 Jahren chronisch krank, aber in den letzten Jahren gab es immer wieder zusätzliche Krankheiten, teilweise Folgeerkrankungen dazu.

      Antworten
  6. Pingback: Foodblogbilanz 2022 - GutBeck.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.