Blog-Event CXXVIII – Gefüllte Pasta

Blog-Event CXXVIII - Gefuellte Pasta (Einsendeschluss 15. Maerz 2017)

Es ist wieder einmal so weit: es gibt ein neues Blog-Event, das Elena von heute gibt es… bei 1 x umrühren aka Kochtopf ausrichtet. Sie hätte gerne gefüllte Pasta.

Da ich ja schon seit Ende Januar Nudeln selber machen kann, habe ich mich entschlossen, die Herausforderung anzunehmen und so gab es bei uns am Samstag

Mezzelune mit Spinat-Ricottafüllung auf Tomatensauce

Ich muss sagen, ich bin ein kleines bisschen stolz auf mich, dass sie so gut gelungen sind.

Zutaten für 2 Portionen (18 Nudeltaschen):

  • 1 Grundrezept Nudelteig (ohne Pfeffer und Muskat)
  • 125 g frischer Babyspinat
  • 125 g Mascarpone
  • 1/2 rote Zwiebel, sehr fein gewürfelt
  • 1 kl. Knoblauchzehe, sehr fein gehackt
  • 1 TL Olivenöl
  • 3 EL fein geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, 1 Hauch Muskat
  • 400 g stückige Tomaten aus Dose oder Tetrapak *)
  • 10 Blätter Salbei, in feine Streifen geschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • 8 Salbeiblätter zur Deko
  • grob geriebener Parmesan zum Bestreuen

*) im Sommer schmeckt die Sauce natürlich am besten mit frischen, aromatischen Tomaten

Zubereitung:

Den Nudelteig nach Rezept zubereiten und den Teig im Kühlschrank ruhen lassen. Ich hatte noch etwas getrockneten Salbei im Mörser zermahlen und untergeknetet.

Inzwischen die Füllung zubereiten. Den Spinat waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch ganz fein hacken. Parmesan fein reiben.

In einem kleinen Topf oder einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, den Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Von der Platte ziehen und einen halben Becher (ca. 125 g) Ricotta unterrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken, einen Hauch Muskat zugeben. Den Parmesan ebenfalls unterziehen und zur Seite stellen.

Jetzt den Teig etappenweise dünn ausrollen und Kreise von ca. 9 – 10 cm Durchmesser ausstechen. Die Nudelkreise mehlen und auf einem Teller aufbewahren.

Wenn 18 Kreise fertig sind, diese jeweils mit 1 Teelöffel der Spinat-Ricottamischung füllen.

Eine Teighälfte über die Füllung klappen und den Rand vorsichtig mit den Fingerspitzen festdrücken.

Dann rundum mit einer Gabel noch mal verschließen.

Auf einem bemehltem Brett/einer Schneidmatte zur Seite legen…

… und die Tomatensauce zubereiten. Diese habe ich ganz einfach gehalten, damit der Hauptgeschmack bei den Mezzelune liegt.

Die Salbeiblätter in Streifen schneiden, in etwas Olivenöl anbraten und mit den Tomaten auffüllen. Nach Bedarf etwas Zucker zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas einköcheln lassen. Falls die Sauce zu dick wird, schluckweise von dem Nudelkochwasser zugeben.

Gleichzeitig in einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Nudeltaschen hinein geben. Sobald sie aufsteigen, die Tomatensauce auf den Tellern anrichten. Die Mezzelune mit einer Schaumkelle aus dem Wasser fischen und auf die Sauce legen. Mit Salbeiblättern anrichten und grob geriebenem Parmesan darüber streuen.

4 Gedanken zu „Blog-Event CXXVIII – Gefüllte Pasta

  1. Pingback: Gemüse aus dem Ofen | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Update zum Blog-Event CXXVIII – Gefüllte Pasta | Brittas Kochbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.