Koch mein Rezept (Dicke Bohnen-Salat mit Pesto, gerösteten Pinienkernen und Parmesan von Coconut & Cucumber)

Kann Werbung ohne Gegenleistung durch weiterführende Links enthalten
Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

In der zwölften Runde von Koch mein Rezept, dem großen Food-Blog-Wichteln, das Volker von Volker mampft ins Leben gerufen hat, wurde mir der Blog Coconut & Cucumber zugelost. Aus meinem Blog wiederum muss oder darf sich Sus vom Corum-Blog etwas aussuchen.

Inzwischen ist raus, dass sich Sus meinen Eichblattsalat mit Edamame und Kabeljau ausgesucht hat, ihren Eichblattsalat mit Edamame und Lachs aber etwas abgewandelt hat. Vielen Dank für Deine netten Worte.

Urs vom Blog Coconut & Cucumber ist mir schon bei einigen Blog-Events begegnet, aber wirklich viel wusste ich bis dato nicht von ihr.

Eigentlich „tickt“ sie wie so viele andere Foodblogger:innen auch:

  • Sie liebt es in Kochbüchern und -zeitschriften zu stöbern – so wie ich.
  • Sie kocht gerne, ist gerne Gastgeberin und futtert sich durch die Küchen der Welt – so wie ich.
  • Ebenso gerne lässt sie sich bekochen und schaut liebend gerne in fremde Kochtöpfe.
  • Sie achtet möglichst auf regionale und saisonale Küche und besorgt ihre Zutaten am liebsten auf Bauernmärkten oder im Bioladen.
  • Abseits des Kochens und Schlemmens begeistert Urs sich fürs Rollerfahren.

Aus ihrem Fundus an großartigen Rezepten habe ich mich für ein Salatrezept mit Dicke Bohnen und Pesto entschieden. Die Kombination las sich sehr spannend, kennt man Dicke Bohnen doch zumeist als deftigen Eintopf mit Speck. Dass sie auch „leicht“ können, beweisen sie jetzt hier. Ich habe den „Salat“ übrigens als lauwarme Sauce zu Spaghetti serviert, was super gut gepasst hat.

Schade nur, dass ich keine frischen Dicken Bohnen bekommen habe und deshalb auf TK-Ware in Bioqualität zurückgreifen musste.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 g TK-Dicke Bohnen (Wenn Ihr frische Bohnen nehmt, müsst Ihr mit mindestens der doppelten Menge rechnen, da die Kerne ja aus den – mitgewogenen – Schoten gepult werden müssen.)
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 paar Zweige Bohnenkraut (Urs nimmt hier Schnittlauch)
  • Olivenöl zum Braten
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Stück Parmesan
  • Olivenöl extra vergine
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 150 – 200 g Spaghetti
  • zur Deko: Kapuzinerkresseblüten

Zubereitung:

Falls Ihr frische Dicke Bohnen bekommt, die Kerne aus der Schote pulen und ca. 10 Minuten in köchelndem Salzwasser blanchieren.

Die TK-Bohnenkerne brauchen nicht ganz so lange.

Egal, welche Sorte Ihr nehmt: Die Bohnenkerne unter kaltem Wasser abspülen und anschließend die zarten Bohnenkerne aus der harten Haut „döppen“, wie man bei uns in Westfalen sagt. Das heißt, die Haut wird, wenn nötig leicht angeritzt und der Kern herausgedrückt.

In der trockenen Pfanne die Pinienkerne kurz anrösten, herausnehmen, bis auf ca. 1 gehäuften Teelöffel alles in den Mixbecher für das Pesto geben.

Schalotte und Knoblauchzehe schälen, ein kleine Stückchen Knoblauch für das Pesto zur Seite leben, den Rest mit Schalotte und Bohnenkraut fein hacken.

In etwas Olivenöl zum Braten auf kleiner Temperatur glasig dünsten.

In der Zwischenzeit geröstete Pinienkerne, Basilikum, ein kleines Stück Knoblauch, ein Stück Parmesan, Olivenöl extra vergine und etwas Zitronensaft mit dem Pürierstab zu einem Pesto vermischen. Mit etwas Salz abschmecken.

Spaghetti nach Packungsanweisung al dente garen.

Dicke Bohnen und Pesto zur Schalotten-Knoblauch-Bohnenkraut-Mischun geben und nur kurz erwärmen. Falls Ihr die Sauce etwas flüssiger haben möchtet, könnt Ihr etwas vom Nudelwasser zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pasta auf Teller oder in Schalen geben, die Bohnen-Pestomischung darauf verteilen. Nach Wunsch noch etwas Olivenöl extra vergine darüber geben. Mit den restlichen Pinienkernen, etwas gehobeltem Parmesan und den Blüten dekorieren.

Vielen Dank, liebe Urs, für die wunderbare Inspiration. Dem GöGa und mir hat Dein Dicke Bohnen-Pesto-Salat als Pastasauce hervorragend geschmeckt und wird sicher in unser Kochrepertoire aufgenommen!

Hier stelle ich Euch die Tauschblogs der letzten elf Runden vor:

RundeIch koche aus dem Blog…Rezept (meine Version)Aus meinem Blog kocht…Rezept (ihre/seine Version)
1Evchen kochtHerzhafter KaiserschmarrenMagentratzerlTschanachi
2KohlenpottgourmetKürbis-Hackbällchen-Spätzle-AuflaufMein wunderbares ChaosVegetarische Kibbeh mit Karotten und Kichererbsen
3Caros KücheKirsch-Streusel-TalerMünchner KüchenexperimenteSelleriesalat mit Granatapfel und Feta
4Backmädchen 1967Versunkener BirnenkuchenHeute gibt es…Rote Bete-Risotto
5Zypresse unterwegsPeanutbutter CookiesDer ReiskochKichererbsen mit Mangold
6(no) plain Vanilla KitchenPasta alla LigureEvchen kochtBienenstich im Glas mit einem Hauch Erdbeeren
7LabsalliebeAb Hendevaneh – Persische WassermelonenlimonadeZunehmend wildHühnchencurry mit Mango
8Obers trifft SahneSpaghettimuffinsApplethreeErdbeerkuchen im Glas
9Münchner KüchenexperimenteWintersalat mit Rosenkohl1x umrühren bitte aka KochtopfFächerkartoffeln aus dem Airfryer
10Brot und RosenMafianudelnKüchentraum & PurzelbaumHotdog Brötchen
11ReiseschmausSucuk-Pfanne mit EiZimtkringelSüß-saure Radiesle

To be continued…

4 Gedanken zu „Koch mein Rezept (Dicke Bohnen-Salat mit Pesto, gerösteten Pinienkernen und Parmesan von Coconut & Cucumber)

  1. Urs

    Liebe Britta,
    ja, das stimmt – im Netzt sind wir uns schon sehr oft begegnet und ich folge dir 🙂 Und was alles so rauskommt, wenn man sich dank „Koch mein Rezept“ mit einem Blog näher beschäftigt. Die Blogger haben sehr, sehr viele Gemeinsamkeiten 🙂
    Es freut mich sehr, dass du ein schönes Rezept bei mir gefunden hast und deine Umwandlung des Dicke -Bohnen-Salats als Pastasauce finde ich sehr interessant – werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Und DANKE für deinen schönen Text.
    Bis bald im Netz und herzliche Grüße, Urs

    Antworten
  2. Bine

    Liebe Britta,
    oh ich liebe dicke Bohnen in allen Variationen.
    Und das Rezept ist genau nach meinem Geschmack. 🙂

    Leider hab ich keine eigenen Bohnen im Garten, aber TK machts ja möglich.
    Danke für den virtuellen Genuss.
    Sei ganz lieb gegrüßt von der Bine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.